Landkreis Günzburg

Der Denkmalbegriff - ein unbekanntes Wesen

Der Denkmalbegriff - ein unbekanntes Wesen

Das Bild zeigt das Schloss Niederraunau.
Das Schloss Niederraunau - ohne Zweifel ein Denkmal

Denkmale sind von Menschen geschaffene Sachen oder Teile davon aus vergangener Zeit, deren Erhaltung wegen ihrer geschichtlichen, künstlerischen, städtebaulichen, wissenschaftlichen oder volkskundlichen Bedeutung im Interesse der Allgemeinheit liegt.

Baudenkmale sind bauliche Anlagen oder Teile davon aus vergangener Zeit, die die genannten Voraussetzungen erfüllen einschließlich ihrer historischen Ausstattungsstücke.

Zu den Baudenkmalen kann auch eine Mehrheit von baulichen Anlagen (Ensemble) gehören, und zwar auch dann, wenn nicht jede einzelne dazugehörige bauliche Anlage die Voraussetzungen eines Denkmales erfüllt, das Orts-, Platz- oder Straßenbild aber insgesamt erhaltenswürdig ist.


Ein Denkmal liegt somit immer dann vor, wenn die genannten
Voraussetzungen erfüllt sind. In der Denkmalliste, die bei den Gemeinden und beim Landratsamt Günzburg aufliegt, werden die bisher bekannten Baudenkmale und Ensembles deshalb nur zur Klarstellung eingetragen und fortgeschrieben. Ein Objekt kann somit auch ein Denkmal sein, ohne in der Liste eingetragen zu sein! Bei Zweifelsfragen wenden Sie sich deshalb bitte an uns.

Seite bookmarken: 
facebook.detwittergoogle.comMister Wongdel.icio.usdigg.comschuelervz.de, studivz.de oder meinvz.de