Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Landkreis Günzburg

Die Weiterentwicklung des Leitbilds

2018 wurde beschlossen das bestehende Leitbild auf das hier und jetzt zu übertragen. Zusätzlich wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie das Modellprojekt Zukunftsstrategie aufgelegt. Dieses Modellprojekt ist an die bestehende Förderkulisse „Regionalmanagement Bayern“ angelehnt, welches bei der Regionalmarketing Günzburg (RMG) angesiedelt ist. Die RMG und das Landratsamt Günzburg haben zusammen ein Konzept für die neue „Leitbildentwicklung“ erstellt und sich damit für dieses Modellprojekt beworben. Auf dieses Konzept hat man letztendlich den Zuschlag für die entsprechenden Fördergelder erhalten, sodass das Projekt „Leitbildentwicklung“ jetzt begonnen wurde.

Im Gegensatz zu vorher wird nun bei der neuen „Leitbildentwicklung“ der Bürger mit einbezogen. Der Landkreis Günzburg hat nun die Chance die Bedürfnisse, Wünsche und Ideen der Bürger in den Leitbildprozess mit einfließen zu lassen um eine stärkere Identifizierung mit dem Leitbild und somit auch mit der Region zu erreichen, sodass – schlussendlich - die Menschen in der Region sesshaft bleiben bzw. sesshaft werden.

Die Projektschritte:

Schritt 1: Bürgermeisterseminar

Als Auftaktveranstaltung wurde im Juli ein Bürgermeisterseminar durchgeführt, bei dem die Schwerpunkte herausgearbeitet wurden. Die konzeptionelle Gestaltung erfolgte über den Projektpartner Verein für familiengerechte Kommune, welcher aus der Bertelsmann Stiftung hervorgegangen ist.

Schritt 2: Bürgerbeteiligung

Um dies zu erreichen, werden nun Bürger, Wirtschaftsvertreter, Kirchen, Verbände usw. mit ihren Ideen, Bedürfnissen und Meinungen an der Leitbildentwicklung beteiligt. Hierfür werden folgende Formate organisiert:

  1. Im Januar wurde mit zwei Zukunftskonferenzen gestartet:
    Damit möglichst viele Personen teilnehmen können, wurden zwei Veranstaltungen zur Wahl angeboten:

    Fr., 24.01.2020 (14- 18 Uhr) in Krumbach in der neuen FOSBOS oder
    am Sa., 25.01.2020 (09- 13 Uhr) in Günzburg im Sparkassensaal.

    Etwa 150 Teilnehmer aus der Bürgerschaft, der Politik, der Wirtschaft, von Vereinen und Verbänden haben teilgenommen.
     
  2. Im ersten Halbjahr war eine Konferenz für Senioren und Menschen mit Inklusionshintergrund geplant. Allerdings konnte aufgrund der Corona-Pandemie dies nicht umgesetzt werden. Als Alternative finden nun drei kleine Seniorenkonferenzen (mit max. 25 Personen) zum Informationeaustausch im August und September 2020 statt. Für Menschen mit Behinderung werden ebenso drei bis vier Inklusionstreffen veranstaltet.
     
  3. Auch die im Mai geplante Jugendkonferenz (15-25 Jahre) musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Stattdessen werden nun vier Veranstaltungen angeboten:
    am 24.9.2020 in Krumbach und am 25.9.2020 in Günzburg jewils vormittags (für Schüler) und abends (für junge Erwachsene).
     
  4. Ebenso wurden Arbeitsgruppen ins Leben gerufen, welche die Schwerpunkte aus den Bürgermeisterseminar ausarbeiten werden.
     
  5. Unter der Federführung des Vereins familiengerechte Kommune wird zusammen mit der Uni Augsburg über Interviews, Wettbewerbe und Befragungen ein Meinungsquerschnitt der Landkreisbevölkerung ermittelt.

Schritt 3: Zwischenkonferenz

Ende Oktobert 2020 werden die ersten Ergebnisse aus den Konferenzen und Arbeitsgruppen in einer Zwischenkonferenz vorgestellt und diskutiert unter Einbeziehung des neuen Landrats, des Oberbürgermeisters, den Kreisräten/-rätinnen, den Bürgermeistern/-meisterrinnen und der interessierten Bürgerschaft.


Schritt 4: Abschlusskonferenz

Im Mai 2021 wird dann die Abschlusskonferenz stattfinden.