Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Landkreis Günzburg

Informationen zu den unterschiedlichen Testungen!

 

Folgende Testzentren (PCR-Tests und Schnelltests) bietet der Landkreis Günzburg an:

  • Testzentrum an der Kreisklinik Krumbach
    86381 Krumbach (Schwaben) >>>Wegbeschreibung
    ! Zufahrt zum Testzentrum über die Nassauer Straße. Fahren Sie bitte bis zum Ende der Nassauer Straße und folgen der Beschilderung vor Ort.

Testung nur mit Termin möglich!

 

 Weitere Anbieter von Schnelltests:

  • Eisstadion Burgau, CoviMedical GmbH, Badstraße, 89331 Burgau
    • Anmeldung unter https://15minutentest.de/de/de/testcenter-burgau
    • Terminvereinbarung notwendig. Ohne Voranmeldung ist kein Termin möglich.
    • Die tagesaktuellen Öffnungszeiten beziehungsweise verfügbaren Zeitslots entnehmen Sie bitte dem Buchungssystem der CoviMedical GmbH.
       
  • Testzentrum auf dem Lidl-Parkplatz, Violastraße 1, 89312 Günzburg, Firma Ecolog:
  • Legoland Günzburg, CoviMedical GmbH, Legoland-Allee 1
  • Physiopraxis Aktiv Plus, Kirchstraße 25, 89359 Großkötz:
    • Terminvereinbarung unter: https://teststelle.physiotherapie-aktivplus.de/oder 08221/2788199
    • Öffnungszeiten:
      • Montag, Mittwoch und Donnerstag: von 15 bis 18 Uhr
      • Dienstag: von 8 bis 12 Uhr
      • Freitag: von 16 bis 19 Uhr
      • Samstag: von 9 bis 12 Uhr
      • Sonntag: geschlossen
         
  • Friseursalon „Kopfsache“, Frau Billich, Riedweg 16, 89358 Kammeltal
    • Täglich von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
    • Testung nur nach Terminvereinbarung (auch über WhatsApp möglich)
    • Telefonnummer: 0176/59517305
       
  • Heilpraxis Sabine Bayr, Holunderweg 6, 89356 Konzenberg:
  • DLRG, Andreas-Weiß-Straße 3, 89340 Leipheim:
  • Praxis für Physiotherapie und Naturheilkunde Schwind, Günzburger Str. 19, 89340 Leipheim
  • Haldenwanger Gaudi e.V., Hauptstraße 28, 89356 Haldenwang
    • Das Testzentrum ist derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet!
    • Terminvereinbarung unter: 0163/5748758
       
  • Testzentrum am Kaufland-Parkplatz, Brühlstraße 4, 86381 Krumbach(Schwaben), Firma Ecolog:
  • Teststation am OBI Jettingen-Scheppach, Messerschmidtstraße 6, 89343 Jettingen-Scheppach
    • Mittwoch bis Samstag von 10 Uhr bis 16 Uhr
    • Ohne Terminvereinbarung je nach Auslastung möglich
    • Terminvereinbarung online unter: hi-testzentrum.de,
    • Kontaktmöglichkeiten zum Testanbieter: E-Mail-Adresse: besetzung@remove-this.hi-competence.com, Kundenhotline: 0209-51307848
  • Testmöglichkeiten in Apotheken
    Seit 8. März 2021 gilt für alle Bürgerinnen und Bürger der Anspruch auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche.
    Neben dem Test in unseren beiden Testzentren können nun auch Apotheken kostenlose Antigen-Schnelltests durchführen.
    Eine Übersicht der teilnehmenden Apotheken finden Sie HIER unter dem Stichwort Schnelltests in Testzentren, Arztpraxen und Apotheken.
    Bitte erkundigen Sie sich vorab eine Terminvereinbarung erforderlich ist.

    Corona-Schnelltests für Selbstzahler bieten die Marien-Apotheke, Marktstraße 2, 89335 Ichenhausen, (08223/3460 ) und die Stadt Apotheke, Günzburger Straße 3, 89340 Leipheim, (Tel. 08221/7788) an.

 

Grundsätzlich sieht das Gesetz nur drei Möglichkeiten vor, nach denen jemand berechtigt ist, POC-Antigentests (sogenannte Schnelltests) durchzuführen oder zu beaufsichtigen und anschließend das Ergebnis zu bescheinigen (§ 2 Nr. 7 SchAusnahmV):

 

1. Testung vor Ort unter Aufsicht desjenigen, der der jeweiligen Schutzmaßnahme unterworfen ist.

Diese Regelung wäre also dann anwendbar, wenn die Nutzung eines Angebots von einem negativen Corona-Test nach der BayIfSMV abhängig ist. Ein Beispiel dazu: Derzeit ist der Friseurbesuch in geschlossenen Räumen von einem Testnachweis gem. § 3 der 14. BayIfSMVF (3-G-Regel) abhängig. Der Betreiber des Friseursalons ist dabei eine Person, die den jeweiligen Schutzmaßnahmen unterworfen ist und daher kann der Betreiber oder eine von ihm beauftragte Person einen Selbsttest (keinen Test zur Fremdanwendung!) beaufsichtigen und im Anschluss das entsprechende Ergebnis bescheinigen. Eine spezielle Ausbildung oder Eignung ist dafür nicht erforderlich. Der Einzelhandel dagegen, dessen Angebot derzeit nicht von einem Coronatest abhängig ist, darf den Selbsttest nicht beaufsichtigen und kein ein Zertifikat über das Testergebnis ausstellen.

Voraussetzung für die o.g. Konstellation ist, dass der Test vor Ort durchgeführt wird und die Person auch erst Zutritt zum Laden, Studio etc. erhält, wenn das Ergebnis vorliegt. Es wäre hier also nicht zulässig, dass die Person vor Vorliegen des Testergebnisses Zutritt (z.B. in einen Vorraum des Studios, etc.) erhält. Der Test muss also vor der Einrichtung gemacht werden und die Person erhält erst mit negativen Ergebnis Zutritt zu der Lokalität. In den jeweiligen Schutz- und Hygienekonzepten der Betreiber sind dabei Maßnahmen zu treffen, damit Menschenansammlungen vermieden werden und die allgemeinen Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

 

2. Im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt.

Hier sind die Testungen gemeint, die der Arbeitgeber bei seinen Arbeitnehmern im Rahmen des Arbeitsschutzes durchführt bzw. beaufsichtigt. Der Arbeitgeber kann hier also Testungen am Arbeitnehmer vornehmen oder Selbsttests beaufsichtigen und dann das entsprechende Ergebnis bescheinigen. Das testende Personal benötigt hier jedoch die erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung. Diese wird z.B. dadurch erworben, dass eine entsprechende Schulung absolviert wurde, die aus einem fachlich-theoretischen Teil und auch aus einem praktischen Teil besteht. Hier ist es möglich, Tests zur Fremdanwendung durchzuführen (also jemand anderes nimmt den Test ab) oder Selbsttests (zur eigenen Anwendung) zu beaufsichtigen.

 

3. Von einem Leistungserbringer nach § 6 Abs. 1 Coronavirus-TestV vorgenommen und überwacht wurden.

Beauftragt per Gesetz sind beispielsweise Arztpraxen, Apotheken medizinische Labore, Rettungs- und Hilfsorganisationen, die zuständigen Stellen des Gesundheitsdienstes und Zahnarztpraxen. Neben diesen Anbietern gibt es auch die Möglichkeit, dass ein Dritter durch das Gesundheitsamt mit der Durchführung von Tests beauftragt wird und damit sogenannte Bürgertestungen durchführen darf. Die Kosten können dann über die Kassenärztliche Vereinigung abgerechnet werden.

Um als weitere Teststelle beauftragt zu werden, ist ein Antragsverfahren beim Landratsamt zu durchlaufen.

Der Betreiber hat strikt die bundesrechtlichen Vorgaben des § 6 Abs. 2 TestV einzuhalten. Die Einhaltung der infektionsschutzrechtlichen, medizinprodukterechtlichen und arbeitsschutzrechtlichen Anforderungen eine ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen muss gewährleistet werden, der Anbieter muss die erforderliche Zuverlässigkeit aufweisen und gegenüber dem Landratsamt begründete Angaben zur vorhandenen Testkapazität machen.

Weiterhin sieht § 7 Abs. 9 Satz 2 TestV vor, dass ab dem 01.08.2021 eine Vergütung für Bürgertestungen nach § 4a TestV nur gewährt wird, wenn der Leistungserbringer an die Corona-Warn-App (CWA) angeschlossen ist.

 

Informationen zur Registrierung als weiterer Leistungserbringer i.S.v. § 6 Abs. 1 Nr. 2 TestV für Bürgertestungen nach § 4a TestV finden sich auf der Seite https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/massnahmen/ unter dem Punkt „Registrierung, um Bürgertestungen durchführen zu können“.

Sollten Sie dann weiterhin Interesse an dem Betrieb einer solchen Teststation haben, können Sie sich gerne unter corona@remove-this.landkreis-guenzburg.de an uns wenden.

 

 

Auf unserer Homepage des Landkreises Günzburg über den Link

Testzentren

 

  • Es können sich alle testen lassen, die auch keine Symptome haben
  • der Test ist für alle kostenlos
  • auch für Kinder, die nur eine Schnupfnase haben, dafür gibt es ab 17.03.2021 extra die Online Anmeldung „Schnupfnasentest“, damit die Kinder schnell wieder mit einem negativen Testergebnis in die Kita-Betreuung gehen dürfen

 

 

PCR Test: 

  • Durchführung durch ein geschultes Personal
  • er ist der Zuverlässigste von allen
  • Abstrich im tiefen Nasen-Rachenraum
  • Auswertung durch Labore
  • Testergebnis dauert länger, ca. 24-72 Stunden und in Einzelfällen länger

Antigen-Schnelltest:

  • Durchführung durch ein geschultes Personal
  • Nasenabstrich
  • Auswertung erfolgt direkt vor Ort, circa 20 Minuten
  • Testergebnis liegt meist schon nach rund zweieinhalb Stunden vor
  • Dieser Test eignet sich besonders für Kinder, die in einer Kita betreut werden

Selbsttest:

  • diese Selbsttests kann jeder als Laie zu Hause durchführen
  • Abstrich aus dem vorderen Nasenbereich oder aus dem Speichel
  • Auswertung zu Hause
  • diese Tests werden i. d. R. nicht anerkannt
  • Schnell- und Selbsttests haben gegenüber den PCR-Tests eine höhere Fehlerrate
  • Daher soll nach jedem positiven Schnell- und Selbsttest immer ein PCR-Test zur Bestätigung gemacht werden.

 

Nein. Wer einen Selbsttest macht, der positiv ausfällt, sollte diesen aber genauso wie bei einem positiven Antigen-Schnelltest durch einen PCR-Test bestätigen lassen und muss sich vorsichtshalber solange zu Hause in Isolierung begeben, bis das Ergebnis vorliegt. Die AHA+L-Regeln sind weiterhin zu beachten. Positive Ergebnisse von Antigen-Schnelltests, die von geschultem Personal durchgeführt werden, sind dagegen meldepflichtig.

Bitte melden Sie sich bei einem positiven Selbsttest am besten per E-Mail (corona@remove-this.landkreis-guenzburg.de) beim Gesundheitsamt und übermitteln Sie uns Ihre Kontaktdaten, damit wir mit Ihnen telefonisch in Kontakt treten können. Sie erhalten zeitnah (auch am Wochenende) einen Rückruf des Gesundheitsamtes, um das weitere Vorgehen gemeinsam abzustimmen. Das Gesundheitsamt organisiert eine schnelle PCR-Testung.

Wo kann ich mich testen lassen? Testmöglichkeiten im Landkreis Günzburg

Bei Symptomen melden Sie sich bitte zunächst telefonisch bei Ihrem Hausarzt. Bitte kommen Sie nicht unangemeldet in die Hausarzt-Praxis oder in die Testzentren.

Außerhalb der hausärztlichen Sprechzeiten wenden Sie sich bitte an den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Tel.-Nr. 116117.

Dieser ist erreichbar Montag, Dienstag und Donnerstag von 18:00 Uhr bis 8:00 Uhr des Folgetages, Mittwoch und Freitag von 13:00 Uhr bis 8:00 Uhr des Folgetages und an den Wochenenden/Feiertagen von 8:00 Uhr bis 8:00 Uhr des Folgetages.

 

Bayerische Testzentren in Günzburg und Krumbach

Vor dem Hintergrund der positiven Erfahrungen mit den Testzentren vor Ort und zum Ausbau des Testangebots hat die Staatsregierung deshalb beschlossen, die Landratsämter jeweils mit der Einrichtung, Organisation und dem Betrieb von „Bayerischen Testzentren“ zu betrauen.

Im Landkreis Günzburg wurden folgende Testzentren (Testung nur mit Termin möglich!) eingerichtet:

  • MVZ Günzburg
    Lindenallee 1
    89312 Günzburg >>>Wegbeschreibung
  • MVZ Krumbach
    86381 Krumbach (Schwaben) >>>Wegbeschreibung
    ! Zufahrt zum Testzentrum über die Nassauer Straße. Fahren Sie bitte bis zum Ende der Nassauer Straße und folgen der Beschilderung vor Ort.

     

In dem Testzentrum kann sich jeder kostenlos testen lassen.

Das Landratsamt Günzburg hat dazu an den Standorten unserer Kreiskliniken in Günzburg und Krumbach jeweils ein Testzentrum eingerichtet und in Betrieb genommen.

Möchten Sie sich testen lassen, gelangen Sie hier zu unserer Online-Terminvereinbarung.

Erscheinen Sie nicht ohne Termin im Testzentrum, da die Kapazitäten u. a. für Reihentestungen von pädagogischem Personal oder auf Anforderung des Gesundheitsamts belegt sein können.

 

Hier zur Terminreservierung