Landkreis Günzburg

Einzugsermächtigung zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer

SEPA Lastschriftmandat

Gemäß § 13 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 Buchstabe b KraftStG ist vor der Zulassung von steuerpflichtigen Fahrzeugen eine schriftliche Ermächtigung zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer von einem Konto des Fahrzeughalters oder eines Dritten bei einem Geldinstitut zu erteilen.

Hinweise zur Einzugsermächtigung:

Durch das Inkrafttreten der sog. SEPA-Verordnung zum 31. März 2012 wird das bisherige Zahlungsverfahren über die Einzugsermächtigung europaweit vereinheitlicht. Die inländischen Überweisungen und Lastschriften werden ab dem 01. Februar 2014 durch die europäischen SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften abgelöst. Die bisherige Kontonummer und Bankleitzahl wurde durch eine internationale Bankkontonummer - International Bank Account Number (IBAN) und einen internationalen Bankidentifikationscode – Bank Identifier Code (BIC) ersetzt.

Zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer muss deshalb ein sog. SEPA-Lastschriftmandat verwendet werden. Dieses verbindet die bisherige Einzugsermächtigung mit dem neuen SEPA Zahlungsstandart.

Zur Zulassung eines Fahrzeuges muss seit dem 1. Februar 2014 grundsätzlich das SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer im Lastschriftverfahren mit Angabe der IBAN und BIC Nummer ausgefüllt werden.

Das SEPA-Kombimandat muss eine Unterschrift vom Kontoinhaber und eine Unterschrift vom Fahrzeughalter enthalten. Es kann im Original, in Kopie, als Datensatz (z.B. PDF-Dokument) oder Telefax vorgelegt werden.
Soll ein Fahrzeug durch einen Bevollmächtigten zugelassen werden, benötigt die Zulassungsbehörde zusätzlich zum ausgefüllten Vordruck SEPA-Lastschriftmandat mit Original Unterschrift des Kontoinhabers und Fahrzeughalters eine Vollmacht des Fahrzeughalters für die Zulassung.

Ohne Vorlage eines vollständig ausgefüllten und unterschriebenen SEPA-Lastschriftmandates kann kein Zulassungsantrag bearbeitet werden.


Wenn Sie Ihr Fahrzeug außer Betrieb setzen oder umschreiben lassen, erlischt automatisch die erteilte Einzugsermächtigung. Bei Änderungen am bestehenden Fahrzeug, Wiederinbetriebnahme eines außer Betrieb gesetzten Fahrzeuges oder Zulassung eines neuen Fahrzeuges bedarf es deshalb der Erteilung einer erneuten Einzugsermächtigung und der Vorlage eines neuen SEPA-Lastschriftmandates.

Eventuelle Änderungen Ihrer Bankverbindung für bereits zugelassene Fahrzeuge teilen Sie bitte dem zuständigen Hauptzollamt Augsburg mit.

 

 


Links (außerhalb der Landkreisseiten)

Downloads

Weitere Informationen und Direktkontakt
LandkreisBürgerBüro
Tel.: 08221/ 95 999
Emailkontakt zu:
LandkreisBürgerBüro
Seite bookmarken: 
facebook.detwittergoogle.comMister Wongdel.icio.usdigg.comschuelervz.de, studivz.de oder meinvz.de