Landkreis Günzburg

Integrationslotsenstelle

Im Landkreis Günzburg leben viele Menschen mit einem Migrationshintergrund. Sie sollen aktiv am Leben in ihrer neuen Heimat teilnehmen können. Allerdings haben einige von ihnen Schwierigkeiten mit der Bewältigung ihres Alltages. Bedingt durch sprachliche oder kulturelle Barrieren benötigen sie Hilfe, um sich in Deutschland zu integrieren. Diese Hilfe wird oft von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern übernommen.

Für diese Helferinnen und Helfer hat der Landkreis Günzburg, als einer der Ersten in ganz Bayern, gefördert und initiiert durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, eine zentrale Anlaufstelle für Ehrenamtliche geschaffen. In der Integrationslotsenstelle laufen die Fäden zwischen Ehrenamt und Behörden, sowie Organisationen und Vereinen zusammen.

Ziel soll die bedarfsgerechte Unterstützung der Migrantinnen und Migranten sein. In einem Patenmodell erhalten sie den nötigen Beistand, welcher als Hilfe zur Selbsthilfe dient.

Die Aufgaben der Integrationslotsenstelle, welche seit dem 01. August 2017 mit 20 Stunden besetzt ist, verteilen sich auf drei Säulen:

  1. Aufbau (Akquise und Qualifizierung) eines Pools an ehrenamtlichen Integrationsbegleiterinnen und -begleitern, Koordinierung der Einsätze und stete Unterstützung
  2. Ausbau des Bereiches Migration und Integration in den elektronischen Medien des Landkreises (z. B. Internetportale)
  3. Konzeption und Erstellen von zielgruppen- bzw. themenspezifischen Printmedien sowie Veranstaltungen rund um das Thema Migration und Integration, Öffentlichkeitsarbeit


Weitere Informationen und Direktkontakt
Mühlenbein, Antje
Integrationslotsin
Tel.: 08221/ 95 183
Emailkontakt zu:
Mühlenbein, Antje

 

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Seite bookmarken: 
facebook.detwittergoogle.comMister Wongdel.icio.usdigg.comschuelervz.de, studivz.de oder meinvz.de