Landkreis Günzburg

Geogefahren

Bild zeigt einen umgestürzten Baum
@ Nicola / Fotolia.com

 

Der Begriff „Geogefahren“ bezeichnet nicht nur Felsstürze, wie sie uns aus Bergregionen bekannt sind.
Neben Hangbewegungen mit Erdrutschen, Felsstürzen und Steinschlägen fallen darunter auch Naturereignisse wie z.B. Überschwemmungen, Lawinen etc. Viele Gebiete in Bayern sind potenziell von Geogefahren betroffen.

Aufgrund der geologischen und morphologischen Gegebenheiten in den verschiedenen Landschaftsräumen sind diese unterschiedlichsten Gefahren auch im Regierungsbezirk Schwaben stets präsent.
Das Risiko lässt sich deutlich verringern, wenn die Gefahr bekannt und einschätzbar ist.

Ausführliche Informationen und verschiedenste Warndienste enthält das Internetportal (www.naturgefahren.bayern.de) des Bayerischen Umweltministeriums. Das Bayerische Landesamt für Umwelt hat zudem für Grundeigentümer ein Merkblatt „Eigenvorsorge bei Geogefahren“ herausgegeben.

Geogene Gefährdungen sind als GEORISK-Daten über den Umweltatlas Bayern abrufbar. Obwohl für den Landkreis Günzburg derzeit noch keine Hinweiskarten zu Geogefahren vorliegen, können mit dieser Standortauskunft bei Interesse für jede beliebige Adresse in Bayern die hierfür vorliegenden Informationen zu Geogefahren abgerufen werden. Zudem können Gefahrenhinweiskarten aus den verschiedensten Regionen eingesehen werden.


Links (außerhalb der Landkreisseiten)

Weitere Informationen und Direktkontakt
Bollinger Carola
Tel.: 08221/95 308
Emailkontakt zu:
Bollinger Carola
Seite bookmarken: 
facebook.detwittergoogle.comMister Wongdel.icio.usdigg.comschuelervz.de, studivz.de oder meinvz.de