Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Landkreis Günzburg

Landratsämter bereiten sich auf winterliche Autobahnen vor

Wintereinbruch auf den Straßen

Glatteis, Stau und lange Wartezeiten auf der Autobahn bei hoher Kälte – um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein, haben sich Vertreterinnen und Vertreter der Landratsämter Neu-Ulm und Günzburg zu ihrer jährlichen Winterdienstbesprechung für die Autobahnen getroffen. Dabei haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Landratsamt Neu-Ulm über die notwendigen Maßnahmen beraten, falls ein Verkehrschaos eintreten sollte. Dann kommen die sogenann-ten Sonderpläne Autobahn der beiden Landkreise zum Einsatz. Diese sehen neben der Len-kung des Verkehrs auch die Betreuung von Autofahrern vor, die aufgrund von Staus in ihren Fahrzeugen festsitzen. Die müssen gegebenenfalls mit warmen Getränken, Decken und Medikamenten versorgt werden.

Damit es auch dieses Jahr nach Möglichkeit nicht zu solchen Szenen kommt, sind die Räum- und Streudienste der Autobahnmeistereien in gewohnter und bewährter Weise vorbereitet. Die Abschlepp- und Bergungsfirmen stehen parat, um die Autobahnstrecken nach Unfällen schnellstmöglich wieder frei zu bekommen.

Die Autobahnpolizei und die beiden Landratsämter weisen besonders darauf hin, dass an folgenden Ferienzeiten mit viel Verkehr und Stau auf den Autobahnen zu rechnen ist, besonders wenn das Wetter sehr schlecht sein sollte:

  • Weihnachtsferien 2019/2010 - 23. Dezember 2019 bis 4. Januar 2020
  • Frühjahrsferien 2020 - 24. bis 29. Februar,
  • Osterferien 2020 - 6. April bis 18. April.

Aber auch die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sollten ihren Beitrag leisten, indem sie ihre Fahrweise und die Ausrüstung ihrer Fahrzeuge den Verhältnissen anpassen.

Winter-Tipps für Autofahrer

  • Machen Sie spätestens jetzt Ihr Fahrzeug winterfest.
  • Achten Sie neben der Ausrüstung mit Winterreifen (ausreichend Profiltiefe) und eventuell Schneeketten stets darauf, genügend Kraftstoff im Tank zu haben (Diesel-Fahrer, insbesondere Wenigfahrer, Winterdiesel nachtanken!)
  • Verzichten Sie bei extremen winterlichen Straßenverhältnissen auf Autofahrten. Falls dies nicht möglich ist, sollten Sie genügend Proviant, Winterkleidung und Decken, gege-benenfalls notwendige Medikamente und/oder Babynahrung mit an Bord nehmen.
  • Informieren Sie sich vor einer geplanten Fahrt in den Medien über die entsprechenden Straßen- und Verkehrsverhältnisse.
  • Meiden Sie, wenn möglich, die Hauptverkehrszeiten, welche besonders anfällig für Stau sein können.
  • Der Schwerlastverkehr wird gebeten, bei extremen winterlichen Wetterbedingungen die linke Fahrspur unbedingt für Räum- und Streufahrzeuge frei zu halten.
  • Vom Überholen eines Winterdienstfahrzeuges im Einsatz wird dringend abgeraten.

Weitere Informationen zum Thema Auto und Verkehr finden Sie HIER.