Landkreis Günzburg

Denkmaltopographie für den Landkreis Günzburg

Denkmaltopographie für den Landkreis Günzburg

Das Bild zeigt das Buch Denkmäler in Bayern.
Ein umfangreiches Nachschlagewerk

In der Reihe "Denkmäler in Bayern" werden alle Baudenkmäler und archäologischen Denkmäler des Landkreises Günzburg vorgestellt und ihre Denkmaleigenschaft wird durch den amtlichen Denkmallistentext, historisch-topographische Kommentare sowie eine reiche Bebilderung mit Fotos, Karten und Plänen erläutert. Beiträge zur Archäologie, Geschichte und Kunstlandschaft, Register, Karten und Ensemblepläne machen den Band zu einem umfassenden Nachschlagewerk.

Nach den Bänden über die Städte Kempten (1990), Augsburg (1994) und Nördlingen (1998) erschien im Jahre 2004 mit dem "Landkreis Günzburg" der vierte Band aus dem Regierungsbezirk Schwaben.

Entstanden 1972 durch die Zusammenlegung der Altlandkreise Krumbach und Günzburg dehnt sich das heutige Kreisgebiet von Osten nach Westen zwischen den Flussläufen der Mindel, Kammel, Günz und Biber aus. Die Klosteranlagen, die bedeutenden Landkirchenbauten mit ihren Ausstattungen, die Pfarrhöfe, die zahlreichen Schlösser sowie Bürgerhäuser, Bauernhöfe, Stadel und Flurdenkmäler dieses einstigen Herzlandes der Markgrafschaft Burgau im vorderösterreichischen Territorium schließen sich in diesem Band durch anschauliche Abbildungen und Kommentare zu einem eindrucksvollen Bild der gewachsenen Baukultur Mittelschwabens zusammen.

Das ideale Nachschlagewerk für alle Interessierten der Kunstgeschichte des Landkreises Günzburg und auch ein gewichtiger Geschenktipp!


Weitere Informationen und Direktkontakt
Birnmann Marina
Tel.: 08221/95 155
Emailkontakt zu:
Birnmann Marina
Seite bookmarken: 
facebook.detwittergoogle.comMister Wongdel.icio.usdigg.comschuelervz.de, studivz.de oder meinvz.de